Aktuelles

Unser Herbert ist 85
Unser Grand senior hat sein 85. Lebensjahr vollendet.
Aus diesem Anlass organisierten wir einen Ausflug nach Gmunden, seinem Wunschziel.
Mit dem Bus ging es nach Gmunden zur Talstation der Grünbergseilbahn. Die Seilbahn brachte uns auf den Grünberg, von dort wanderten wir zum Laudachsee. Nicht nur dass es zu Regnen begann, standen wir bei der Ramsaualm vor verschlossener Tür, obwohl wir dort schriftlich angemeldet waren.
Ohne die erhoffte Stärkung, mussten wir den Rückweg zur Bergstation antreten. Mit der Bahn ging´s ins Tal und mit dem Bus zum GH Hois´n, dem Lieblingsrestaurant vom Herbert.
Nach einem gemütlichen und von allen gelobten Mittagessen fuhren wir zum Seeschloss Ort am Traunsee, eines der ältesten Gebäude im Salzkammergut.
Nach der Besichtigung des Schlosses, dem dortigen Museum und der interessanten Ausstellung „Mythos Traunstein“, stärkten wir uns in der romantischen Orther Stub´n bei Kaffee und Kuchen.
Die Heimreise beendeten wir im GH Lüftner in Obersteg, wo der zweite Teil des Tages, die Ehrung unseres Jubilars vorgenommen wurde.
Einleitend trug uns Herbert in heiterer Form seinen Lebenslauf, gespickt mit passenden Gesangseinlagen, vor.
Die kurze Lobrede stand unter dem Motto, frei nach Reinhard Fendrich:

„Herbert, weilst a herz hast wi a Bergwerk,
weilst a Wohnsinn bist für uns – stehn ma auf di“
Obwohl da Herbert  in die neue Welt zogn is:
„Warum is er a bei uns vü mehr âls a  Gâst
weilst a an uns anfoch an Norrn gfressen host
weist a bei uns nu bist daham – gfrein ma si

Die Wanderkollegen hâbn di ins Herz geschlossn
I glaub de Freundschâft hâst auch du stehts genossen
Wegn seine miadn Fiaß is er nimma mit, ba da Wânderei
Âber bei der Schlussbesprechung, dâ is er gern dabei
Dâ is´s mit eahm a riesn Hetz, net nur bei da Singerei
Leida kân er net mühlviertlerisch, des bring ma eahm no bei
Herbert, seit 85 Jahren bist du auf Erden,
die 100 soll’n es locker werden

Denn:
Alt macht nicht die Zahl der Jahre,
alt machen nicht die grauen Haare.
Schon Franz Kafka sagte:

Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen,
wird nie alt werden.
Denn es sind nicht die Jahre deines Lebens, die zählen.

Was zählt, ist das Leben innerhalb der Jahre
85 Jahre sind es wert,
dass man Dich besonders ehrt.
Darum wollen wir Dir heut’ sagen,
es ist schön, dass wir Dich haben

Nach stimmungsvoller Untermalung von unserem Akkordeon –Spieler Charly und einigen Gesangseinlagen, ging eine würdevolle Feier zu Ende.
Bert Höllinger

Jubiläumsausflug und 20-Jahr-Feier

Da es im Mai 2001 war, wo wir mit unseren Wanderungen begonnen haben, wurde am 16. Juni 2021 eine Jubiläumsfahrt nach Hinterstoder mit abschließender Feier im GH Lüftner in St. Magdalena unternommen.

Mit dem Bus ging es nach Hinterstoder. Vom Freizeitpark  Hinterstoder wanderten wir durch die Kneipanlage in ein Seitental des Stegerbaches und zum Öttlgut (Öttl-Runde). Auf einer Forststraße ging es gemütlich abwärts in die Polsterlucke, oberhalb vorbei am bekannten Schiederweiher zum urigen Polsterstüberl (Polsterluckenrunde) Die Wandermüden wurden nach einem Kaffeehausbesuch mit einer Pferdekutsche zum Polsterstüberl gefahren.

Nach einem gemütlichen Mittagessen ging es zu Fuß bzw. mit der Pferdekutsche zurück zum 2019 zum schönsten Platz Österreichs gekürten Schiederweiher. Nach einem ausführlichen Genuss des Landschaftsjuwels und einem Gruppenfoto wanderten die Nimmermüden entlang der Krummen Steyr zurück nach Hinterstoder ins Cafe Bergkristall. Die Wandermüden nahmen den Bus. Nach einem gemütlichen Kaffeeplausch bei freundlicher Bedienung ging es zurück nach St. Magdalena, wo wir im GH Lüftner landeten.

Nach abermaliger Stärkung begann der feierliche Rückblick mit Einblicken in unser 20-jähriges Wanderleben.

Was mich besonders berührt hat, waren die vielen Lobesreden der Wanderkollegen für mein organisieren der stetig wachsenden Wandergruppe und den einzelnen Wanderrunden.

Viele Höhepunkte und manche Hoppalas wurden in Erinnerung gerufen.

Der Höhepunkt war die Überreichung eines wunderschön zusammengestellten Wanderbuches, gestaltet und organisiert von Gottfried, mit vielen beeindruckenden Bildern und mit einer persönlichen Widmung aller Wanderkollegen.

Aber nicht nur von den Kollegen, sondern auch von ihren Ehepartnerinnen und unserem kleinen aber feinen Fanclub wurde mir Ehre zugesprochen und ein Bierpotpourri und ein hölzerner Wanderer mit Goldwidmung überreicht.

Nach diesem gelungenen Tag und der liebevollen Würdigung möchte ich mich bei allen dabei Gewesenen und im Besonderen für die vielen ehrenden Worte herzlich bedanken. Das gilt auch für jene, die mit der Herstellung, Zusammenstellung und Organisation der liebevoll gestalteten Geschenke befasst waren.

Es ist schön so viele Freundinnen und Freunde zu haben
Bert Höllinger

20 Jahre Jubiläum. Bericht in den OÖ Nachrichten.

                     *    *     *

„FranzK“ Tag. – Franz zum 80.

Bedingt durch die Corona-Pandemie wurde „FranzKs“.Wanderausflug vom 2. Juni auf den 16. September verschoben.
Um 8,00 Uhr ging´s los. Mit dem Bus fuhren wir nach Dorf Leopoldschlag. Von dort wanderten wir zur Wallfahrtskirche Maria Schnee nach Hiltschen (Leopoldschlag).
Nach einem Innehalten und der Besichtigung der Kirche wanderten wir weiter nach Wullowitz.
Gemütliches Mittagessen im „Franzosenhof“ in Wullowitz
Anschließend spazierten wir zum Ursprung vom Franz und besuchten sein Geburtshaus und danach die Stelle, wo das strohgedeckte Haus stand, in dem er seine Schulzeit verbrachte.
Weiter ging´s mit dem Bus zur Wallfahrtskirche Alt Maria Schnee in Tschechien, mit dem „Halin Stoa“ (heiligen Stein).
Anschließend zurück nach Freistadt.
Nach einer Stärkung im Cafe Poissl begann eine hochinteressante Führung durch die Freistädter Altstadt, wo wir von Hans, einen bekannten akademischen Maler und Kunstgeschichteprofessor aus St. Magdalena, in die (Kunst)-Geschichte von Freistadt eingeweiht wurden..
Nun ging´s zurück zum Oberwirt in St. Magdalena, wo uns nach Speis und Trank die Ehrung und Franzens Lebenslauf vom bescheidenen Arbeitersohn zum Chef-Chauffeur bei der Oberösterreichischen Versicherung vorgetragen wurde. Ein Lied zu seiner Ehre, dargeboten von Herbert, durfte natürlich nicht fehlen.
Ein schöner Ausflug bei strahlendem Wetter endet mit einen stimmungsvollen Abend.
Die MittwochMännerWanderRunde wünscht dir Franz alles Gute, viel Gesundheit und Freude, unter dem Motto:
Lebe! Liebe! Lache!
Auf diese Weise mache
Dein neues Jahr zu einem Fest
Dass dich dein Leben feiern lässt.
Es soll das neue Lebensjahr
Noch besser sein wie´s alte war!

                      *    *     *

Franz D-Tag – 3. April 2019 – Franz D. wird 80.
Bei herrlichstem Wetter verbrachten wir einen wunderschönen Tag in der Wachau.
Mit dem Bus fuhren wir der Donau entlang nach Dürnstein. Von dort wanderten wir auf dem „Welterbesteig“ nach Stein und durch die Altstadt von Stein zum Bus.
Alle anderen, die für die 3-stündige Wanderung nicht fit genug waren, verbrachten die Zeit in der Altstadt Stein und besuchten ein Cafe.
Dann ging´s zum Mittagessen ins GH „Zum Guten Hirten“ an den Kremsfluss.
Nach dem Essen durchstreiften wir die Altstadt von Krems und besuchten die kulturell höchst interessante Piaristenkirche sowie den „Dom der Wachau“, die Pfarrkirche St. Veit. Schließlich landeten wir im Cafe Ulrich am Südtirolerplatz.
Weiter ging´s in die Kremser Kunstmeile, wo wir durch das Karikaturmuseum geführt wurden. Über Melk und die A1 ging´s bei strahlenden Sonnenschein wieder heim, wo wir beim Oberwirt in St. Magdalena landeten.
Nach Speis und Trank wurde Franz D. für seine langjährige Teilnahme bei unseren Wanderungen geehrt. Wobei seiner Stärken und Liebenswürdigkeiten gedacht wurde. Denn
„Da Franz wird morgen 80 Jahr / Ma siachts an seine silber Haar / doch er hât nu gaunz vü Schwung / denn Herz und Hirn, de san nu jung.“
Mit einer Arie von unserem Herbert und einigen gemeinsamen Liedern, begleitet von unserem Charly auf seiner Harmonika, geht ein wunderschöner Ausflug und ein stimmungsvoller Abend zu Ende.
Lieber Franz, die MittwochMännerWanderRunde wünscht dir Gesundheit, Freude und noch viele schöne Tage,
Bleib so wie du bist, so mögen wir dich alle.

                               *    *     *

Unser Wanderkollege Hans ist nicht mehr.

Über 15 Jahre ist er mit uns gewandert, Mittwoch für Mittwoch, bei Wind und Regen, bei sengender Hitze und bei klirrender Kälte, Hans war dabei.
Hans galt als unverwüstlich, es war im nie zu heiß oder zu  kalt, er widerstand jeder Witterung, kein Berg war ihm zu hoch, kein Weg zu weit und er war stets besorgt, dass niemand verloren geht bei unseren Wanderrunden.
Er war stets bereit Anderen zu helfen, wo er konnte. Er war immer zur Stelle, wenn im Haus, im Haushalt oder beim Fahrzeug etwas nicht funktionierte und er konnte fast jedes Problem lösen.
Hans war ein großer Sammler, Es gab fast nix, was er nicht sammelte, diese Leidenschaft verfolgte ihn auch bei unseren Wanderungen, manchmal auch zur
Belustigung der Wanderkollegen. Mit seinen Witzen heiterte er manche Wander-Nachbesprechung auf.
Im letzten Jahr, da ließen seine Kräfte merkbar nach und auch sein Geist war nicht mehr so scharf wie früher.
Trotzdem war es ein schwerer Schock, als wir von seiner Tochter erfuhren,
dass Hans am Donnerstag, den 7.2.2019, am Mittwoch vorher war er noch beim Eisstockschießen mit uns, einen schweren Schlaganfall erlitten hat. Bald war
klar, das Hans nicht mehr mit uns wandern wird können.
Bereits am Donnerstag, den 14. Februar hat er seine letze Wanderung angetreten.
Lieber Hans, du wirst uns fehlen, wir werden dich jedoch in guter Erinnerung halten.
Danke für deine Freundschaft und Hilfsbereitschaft.
Gott möge dir deine guten Taten vergüten.
Die MittwochMännerWanderRunde

                           *    *    *

„Heli“ Tag. Helmut wurde 70.
1. Teil: Weil im Dezember das Wetter meistens nicht so günstig ist, haben wir „Helis“ Wanderausflug ins Ötscherland am 26. September 2018 durchgeführt.
Mit dem Bus ging´s nach Wienerbruck. Vom Naturparkzentrum Ötscher Basis wanderten wir durch den „Grand Canyon Österreich“, den Ötschergraben.
Vorbei am Lassingfall und Stierwascherboden zum Ötscher Hias und weiter zum Erlaufstausee und dem entlang zum Stapelhaus (Erlaufstauseeschenke) in Mitterbach.
Weiter ging´s mit dem Bur nach Gaming.
Nach einem herrlichen Mittagessen im „KARTAUSENKELLER“ genossen wir eine Führung durch die Kartause Gaming mit interessanten Einblicken über Gegend, Entstehung und Geschichte der Kartause.
Beim Oberwirt in St.Magdalena ließen wir den Ausflug ausklingen.

2. Teil: Feier des 70igers am 28. November 2018 beim Wirt z`Bairing.
Nach einer schönen Winterwanderung im Gemeindegebiet von Altenberg, saßen wir beim Wirt z`Bairing gemütlich beisammen und ehrten unseren Jubilar bei Speis, Trank und Gesang.
In der Laudatio wurde Helis Lebenslauf, seine Vorlieben und Stärken in launischer Weise wiedergegeben.
Ein wunderschöner Ausflug im September endete mit einen stimmungsvollen Abend im November.
Die MittwochMännerWanderRunde wünscht dir alles Gute und viel Gesundheit.
Heli dicht und pfeif weida, denn so kennt und mog di jede(r).
Denn: Gute Laune kann Heli gebrauchen, um ins 70. Lebensjahr einzutauchen.

 

                            *    *    *

„Charly“ TAG
Unser Charly ist 70. Jubiläumsausflug am 04. Juli 2018 nach Passau.
Das war der Anlass, warum wir einen Bus-Ausflug nach Passau organisierten.
Mit einer Führung durch die Altstadt und ihm Passauer Dom mit anschließendem
Orgelkonzert verbrachten wir den Vormittag. Nach dem Essen in einem Alten
Bräuhaus wanderten wir zur Veste Oberhaus und der Ilz entlang nach Hals.
Den Abend verbrachten wir im Gasthaus Lindbauer mit einer Würdigung unseres
Jubilars.
Dabei wurde sein bewundernswertes Allgemeinwissen und sein exzellentes
Wissen und Können im Bereich der Musik hervorgehoben.
Nach der Laudatio und einem Ständchen unterhielt uns der Jubilar auf seinem
Akkordeon.
Ein wunderschöner Tag endete mit einem stimmungsvollen Abend.
Die MittwochMännerWanderRunde wünscht dir alles Gute und viel Gesundheit.
Ja wia mir den Charly kennen, ja so wer´n mir den Charly immer meg`n…..

 

                        *    *    *

Jubiläumsausflug am 10. Mai 2017. Unser Franz ist 70.
Aus diesem Anlass verbrachten wir mit ihm einen Tag am Wolfgangsee. Wir schätzen an Franz neben seiner liebevollen Art, seinen traumhaften Orientierungssinn und ganz besonders seine MMWR-Nahversorger-Qualitäten.
Die MittwochMännerWanderRunde wünscht dir und deiner Marianne alles Gute und viel Gesundheit und
dass es für euch NOCH LANGE SCHÖN BLEIBT, AUF DER WELT ZU SEIN!!!

                        *    *    *

IMG_8108
Jubiläumsausflug am 12. Oktober 2016
Anlass: Unser Herbert ist 80
Obwohl Herbert noch nicht lange bei unserer Runde ist, hat er sich schon
prächtig integriert.
Vor allem seine Gesangsqualitäten sind eine wahre Bereicherung für unsere
Wandergruppe.
Die MittwochMännerWanderRunde wünscht dir alles Gute und viel Gesundheit und
noch viele Jahre zum Wandern und Singen.

                  *    *    *

Diashow:
Zweimal im Jahr wird von unserem 
Wanderfreund und Wanderfotograf Guti, Helmut Gutenbrunner, eine Diashow vorgetragen die uns an die vergangenen schönen Wanderungen erinnert.

img_7162 fullsizeoutput_511c img_6822